Ajpnia e.V. Wartburgstraße 18    

10825 Berlin

ÜBER UNS - WIE ALLES BEGANN


Am 14.Mai 2000 haben 14 schwule Männer, die auch bei anderen Projekten und Partys, z.B. SchwuZ, aha, u.a. aktiv mitarbeiteten, den Verein "Ajpnia" gegründet. Seit dem 2. August 2000 sind wir ein eingetragener Verein. Danach haben wir geeignete Räume gesucht und nach gemeinsamen Vorstellungen und Plänen ausgebaut. Wir arbeiten ehrenamtlich und erhalten keinerlei Förderung von öffentlicher Seite. Unsere Zielsetzung ist die Organisation und Durchführung eigenständiger Veranstaltungsreihen in unseren Vereinsräumen, mit denen wir einen Beitrag zur Verbreitung von Safer Sex leisten und umsetzen, ohne dabei auf Spaß und gemeinsame Aktivitäten zu verzichten.

Nach 13 erfolgreichen Jahren mussten wir unser angestammtes Domizil in der Eisenacher Straße verlassen und die Existenz des "Ajpnia" stand damit monatelang auf der Kippe. In letzter Minute konnten wir eine neue Bleibe finden. Kleiner als die alte, etwas weiter ab vom Szeneleben, aber trotzdem gut erreichbar.
Im Eingangsbereich zahlst Du den Eintrittspreis und ziehst zumindest deine Schuhe aus, denn es liegt überall frisch gesaugter Teppichboden. Ansonsten kannst Du an-und ausziehen was Du möchtest. Die meisten Gäste tragen Unterwäsche oder auch gar nichts, denn es ist bei uns angenehm warm.

Einen "Dresscode" gibt es bei uns nicht, denn es soll sich keiner zu etwas gezwungen fühlen. Wer unsicher ist oder, aus welchen Gründen auch immer, lieber etwas Kleidung anbehalten möchte, darf und soll das gerne tun. Deine Sachen kommen in eine nummerierte Box an der Garderobe, die Du Dir natürlich auch jederzeit geben lassen kannst. Die Garderobe ist bewacht. Du kannst also Geld, Wertsachen, Mobiltelefon (ausgeschaltet!), etc. dort lassen und musst es nicht mit Dir herum tragen. Die Nummer Deiner Box bekommst Du z. B. auf den Arm geschrieben, damit kannst Du dann an der Bar Getränke bestellen.

Neben dem Bar/Cafébereich haben wir im Erdgeschoss die Toiletten sowie eine Dusche. Wenn Du duschen möchtest, frage einfach beim Einlass nach einem frischen Handtuch. Das Untergeschoss bietet unseren ‘Verkehrsbereich‘ mit unterschiedlich hellen und in der Größe variierenden Séparées und Spielflächen, Betten und einer Videoecke. Kondome und Gleitgel liegen im Club aus und werden auch regelmäßig nachgefüllt. Wenn Du dann irgendwann gehen möchtest zahlst Du an der Garderobe. Wir würden uns freuen, Dich als Gast in unserer Mitte begrüßen zu dürfen. Weitere Infos zu unseren einzelnen Veranstaltungen erhältst Du auf unserer Terminseite.

Die Mitarbeiter vom Ajpnia arbeiten unentgeltlich. Der Verein bezieht keine öffentlichen Gelder. Alles wird von den Teilnehmergebühren und dem Verkauf von Getränken finanziert. Kondome, Gleitgel, ja sogar Gummibärchen und kostenlose Handtücher für die Dusche - jeder Cent den wir verdienen, geht zurück in den Club für das Wohl unserer Gäste. Wenn ein Mitarbeiter keinen Dienst hat, ist er ein normaler Gast. Egal ob sie privat oder dienstlich im Club sind, wir haben ein "Ziel": eine/n wundervolle/n Abend/Nacht und eine tolle Zeit im Ajpnia zu verbringen!